Der Graf rät

Eismeergarnelen in Kräuter-Crème-fraîche-Dressing & Kartoffelröstis

 

Ein Gericht was jedem schmeckt: Klassische Kartoffelrösti mit unserem Eismeergarnelensalat, der durch Gurken und Crème fraîche besonders frisch schmeckt. Nehmen Sie dazu den Salat eine halbe Stunde vor dem Essen aus dem Kühlschrank, sodass sich das ganze Aroma vollständig entfalten kann.
Währenddessen Rösti zubereiten: Kartoffeln schälen, raspeln und mit einem sauberen Geschirrtuch die Flüssigkeit aus den Kartoffeln drücken. Raspeln mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenen Muskat würzen. Pfanne mit Öl erhitzen. Aus den Kartoffelraspeln handtellergroßen Fladen formen, in die Pfanne legen und flach drücken. Röstis goldgelb braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Röstis mit  unseren Eismeergarnelen in Kräuter-Crème-fraîche-Dressing servieren und genießen.


Muschelsalat „Diavolo“ auf Mini-Flammkuchen

 

Für den Flammkuchen zunächst Mehl, Salz, Hefe und Wasser mit einer Küchenmaschine vermischen und anschließend mit der Hand kneten. Teig in einer abgedeckten Schüssel für 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Wenn der Teig auf die doppelte Größe aufgegangen ist, mit einem Nudelholz ausrollen. Mit einem Glas oder einem Ausstecher runde Kreise von ca. 10 cm Durchmesser aus dem Teig ausstechen und mit Crème fraîche und unserem Muschelsalat bestreichen. Flammkuchen je nach Größe 5-10 Minuten lang bei 200 bis 220°C backen und, ganz klassisch, auf Holzbrettern servieren.


Heringshappen in Kräuter-Joghurt-Dressing & Ofenkartoffel

 

Für die einfache, bodenständige Küche empfehlen wir unseren Heringshappen in Kräuter-Joghurt-Dressing: Nehmen Sie den Salat eine halbe Stunde vor dem Essen aus dem Kühlschrank, damit sich die Aromen perfekt entfalten können. Die Kartoffel waschen, gut abbürsten, in Alufolie einwickeln und je nach Größe (bis zu einer Stunde) bei 180°C garen. Die gegarte Kartoffel aus dem Ofen nehmen, in der Mitte aufschneiden und den Salat hineingeben. Schon ist das Essen fertig.


Meeresfrüchtesalat „Mediterran“ mit Pasta

 

Ein schnellgemachtes und leckeres Gericht: Nudeln wie gewohnt zubereiten. In der Zwischenzeit unseren Meeresfrüchtesalat in einem weiteren Topf leicht erwärmen, aber nicht kochen. Heiße Pasta mit dem angewärmten Salat aus halbgetrockneten Tomaten und Leckereien aus dem Meer servieren. Wer mag kann das Gericht mit ein wenig Rucola abrunden.

schließen